Avoca

Avoca ist ein irisches Familienunternehmen. Es ist eines der weltweit ältesten, produzierenden Unternehmen, dem die aufregensten und farbenprächtigsten Läden Irlands gehören. Avoca besitzt die beliebtesten Cafés des Landes, exportiert Kleidung an Boutiquen auf der ganzen Welt und hat sein eigenes Lebensmittel-Label mit Dutzenden von leckeren Produkten.

Mit seinen 600 Beschäftigten an zehn Standorten in Irland und den USA betreibt Avoca inzwischen Großhandel mit vielen Ländern. Alles entsprang einer bescheidenen Handweber-Mühle, die vor über 280 Jahren in einem irischen Dorf gegründet wurde. Avoca verspricht niemals langweilig zu werden.

Viele Abenteuer wurden große Erfolge, aber nicht alle, natürlich. Einer der wichtigsten Ansätze ist zu versuchen, das Durchschnittliche oder Normale zu verhindern. Stattdessen sucht Avoca nach Farbe, Leben und Glück, das Ungewöhnliche und Schöne. Avocas Mission ist es, Freude zu schaffen und Spaß zu haben. "In der Tat sind wir egoistisch, wählen die Dinge erstens, weil wir sie lieben und dann hoffen wir, daß wir nicht allein sind mit unserem Geschmack."

Avoca arbeitet nie oberflächlich:" Wenn wir eine Idee verfolgen, verschwenden wir keine Zeit, aber wir wollen es richtig machen, nicht nur für das Resultat. Wir bewahren, was Avoca bietet, Einzigartigkeit in der Gestaltung und Innovation, Pflege der Beziehungen mit gleichgesinnten Partnern wie z.B. Bio-Bauern, Töpfer, Parfümeure und Kerzenmacher."

Avoca bleibt ein Familienunternehmen, das nun von vier Geschwistern, ihren Eltern und einem fantastisches Team geführt wird- belebt durch einen stets blühenden, bunten Meinungsaustausch. Vielleicht ist das der zusätzliche Inhaltsstoff, der es ausmacht, das Avoca sich deutlich vom Mainstream abhebt. Was auch immer es ist, es funktioniert.All das ist Avoca.

ES WAR EINMAL ...

Als Kooperative 1723 in Avoca Village gegründet, konnten die Bauern in der Mühle spinnen, weben und das ungefärbte Garn in Tweed und Decken verwandeln. Später erhellten lebendige natürliche Pflanzenfarben in Rot, Grün und Gelb die Erzeugnisse der Mühle. Geführt von dem wunderbaren Schwestern-Trio, den Wynns, blühte die Mühle in den 1920er und 30er Jahren.

In den 1960er Jahren zerfiel das Geschäft der Mühle, weil die Handweberei austarb und die Webstühle stil standen,bis ein junges Paar in der Mitte der 70er Jahre einen Flyer fand. Schon bald begannen die Webstühle zu summen und Avoca legte die Welt wieder in Farben.

 

21-23 von 23

Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Aufsteigende Sortierung einstellen

21-23 von 23

Seite
  1. 1
  2. 2
  3. 3
Aufsteigende Sortierung einstellen